19.02.18

Theaterfahrt der 1A & 1B „Maulina Schmitt“

Westbahntheater „Die erstaunlichen Abenteuer der einzigartigen, ungewöhnlich spektakulären, grenzenlos mirakulösen Maulina Schmitt“

Fotos: BRG Imst

Am 8. Februar machten sich die Klassen 1A und 1B mit den Professorinnen Eberl, Höflinger und Magnes auf den Weg nach Innsbruck, um im Westbahntheater „Die erstaunlichen Abenteuer der einzigartigen, ungewöhnlich spektakulären, grenzenlos mirakulösen Maulina Schmitt“ zu erleben. 

Unser Dank gilt den SchauspielerInnen, die uns mit ihrer großen Spielfreude und tollen Bühnenpräsenz für eine Stunde in eine andere Welt entführt haben, den Verantwortlichen des Westbahntheaters für die moderate Preisgestaltung und ganz besonders dem Elternverein des BRG Imst für die Unterstützung.

Ob das Stück bei den jungen ZuschauerInnen gut angekommen ist, lässt sich am besten an ihren Rückmeldungen erkennen:

„Ich besuche oft Theater, so war ich diesmal auch ziemlich erwartungsvoll. Diese Geschichte kannte ich noch nicht, deshalb hat sie mich sehr gefesselt. Die Schauspieler, die Handlung, alles war toll. Ich fand die Szene in der Schule am besten, weil sie sehr lustig war. Dieser Ausflug wird mir lange in Erinnerung bleiben.“ (Christoph E.)

„Ich finde, dass dieses Theater noch ein Happy End gebraucht hätte, aber dass es ein sehr einfühlsames Stück war. Die jungen Schauspieler haben sich in ihre Rolle gut hineinversetzen können. Die Lichteffekte waren auch sehr schön. Der Schluss war sehr traurig. Ich fand es schön, dass die Schauspieler ihre Musik selbst spielten.“ (Katharina L.)

„Als wir in den Saal geführt wurden, dachte ich mir: „Wie soll man in diesem kleinen Raum ein gutes Theater aufführen können?“ Doch als es anfing, war ich positiv überrascht. Obwohl auf der Bühne nur golden angespritzte Styroporwürfel waren, wurden diese gekonnt eingesetzt. Das schauspielerische Können der Darsteller war überragend. Auch die Handlung der Geschichte war mitreißend. Insgesamt war es ein sehr schönes Theaterstück.“ (Maja A.)