01.07.18

Volle „Action“ auf Englisch

Eine Woche Englisch mit Engländern, ohne ein Wort Deutsch im Unterricht, Spiel und „action“ - und trotzdem zuhause bei der Familie sein? Das war diese Woche im Imster Gymnasium der Fall.

Die Englischlehrer als Gäste bei der Präsentation der English-in-action-Ergebnisse.

Die Schüler präsentierten ein selbst erfundenes Fabelwesen. Fotos: BRG Imst

Durch die Vermittlung der Englischlehrer der vierten Klassen stand die vorletzte Schulwoche ganz im Zeichen von Englisch für die vier Klassen am BRG Imst. Fünf Native Speaker, von England bzw. Schottland angereist, gestalteten den gesamten Vormittagsunterricht in der „English Zone“. In den einzelnen Klassen sprach man nur mehr Englisch, an der Tür stand nämlich das Schild: „ENGLISH ONLY PAST THIS POINT“. Und die Schüler und auch die hereinkommenden Lehrpersonen hielten sich an dieses Gebot.
Am Ende der Woche, am Freitag, luden die einzelnen Klassen zur Präsentation des Erarbeiteten. Mit ganz viel Einsatz und Freude präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse. Da hatte man Fabelwesen kreiert und genau beschrieben, da hatte man Wirtschaftsunternehmen gegründet. Die Schüler berichteten darüber und kommunizierten alle notwendigen Vorgänge mit den Besuchern. Da waren sich Lehrpersonen und Schüler einig: „Eine lehrreiche, tolle Woche fürs Sprachverständnis!“