26.11.18

Sechsbeiner in aller Munde

Von der biblischen Plage zum ressourcenschonenden Proteinlieferanten. Diesen bemerkenswerten Imagewandel erlebt derzeit ein Insekt namens Locusta migratoria, bekannt als Wanderheuschrecke.

Nach Schätzungen der UNO werden in 30 Jahren 10 Milliarden Menschen unsere Welt bevölkern. Grund genug für die Klasse 4A sich im Rahmen des Biologieunterrichtes mit alternativen Ernährungsformen zu beschäftigen. Die Wahl fiel auf einen vielversprechenden Ernährungstrend mit Ekelfaktor: ENTOMOPHAGIE oder etwas weniger geheimnisvoll - „menschlicher Verzehr von Insekten“.
Am langen Abend der BRG-Imst wurde das Projekt präsentiert und die Mutigen unter den Besuchern haben auch gekostet. Mehlwürmer, Heuschrecken, Buffalowürmer und Grillen standen auf dem Speiseplan und fanden nach anfänglichem Zögern beinahe reißenden Absatz.