03.12.18

Politische Bildung mit dem Kanzler

Die 6. Klassen des BRG Imst treffen Kurz im Kanzleramt

Bundeskanzler Kurz begrüßte die Imster Gymnasiasten. Foto: BKA / Arno Melicharek

Bundeskanzler Kurz im Gespräch mit den Imster Gymnasiasten. Foto: BRG Imst

Bei der Wienwoche der 6. Klassen des Imster Gymnasiums stand auch die Politische Bildung prominent auf der Tagesordnung. So hatten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrpersonen, u.a. auch mit Direktor Digruber, die Gelegenheit, eine Sitzung des Parlaments zu besuchen. Sie platzten in eine Dringliche Anfrage zu einem heißen Thema hinein und hatten danach Gelegenheit, mit den zwei Tiroler Abgeordneten Franz Hörl und Rebecca Kirchbaumer zu diskutieren. Dabei ging es auch um Tiroler Themen wie Naturschutz und den Ausbau von Seilbahnanlagen.
Ein besonderes Highlight war der Besuch des Kanzleramtes. Dabei konnten die Schüler der 6b sogar auf dem grünen Tisch des Ministerrates Platz nehmen oder gar vor den Fahnen, die normalerweise die Pressekonferenz nach dem Ministerrat säumen, und die Mikrofone ausprobieren. Und dann die große Überraschung: Der Pressesprecher des Bundeskanzlers Johannes Frischmann, ein Tiroler, der auch in der Unterstufe das Imster Gymnasium besucht hat, eilte ins Nebenzimmer und kam mit dem Bundeskanzler zurück.
Bundeskanzler Sebastian Kurz unterhielt sich mit den Schülerinnen und Schülern, machte bereitwillig Fotos und stand auch für kurze Gespräche zur Verfügung.