18.11.19

Ein Abend voller Information und Kommunikation

Langer Abend am BRG Imst war wieder toll besucht. Viele Eindrücke gewannen die Besucher wieder am Langen Abend am Imster Gymnasium.

Fotos: BRG Imst

Dabei kamen viele verschiedene Menschen zusammen: Die Schülerinnen und Schüler am Imster Gymnasium, deren Eltern und Freunde, aber auch Leute, die sich übers Gymnasium Imst informieren wollten, etwa weil sie derzeit in der Abschlussklasse der Volksschule oder der neuen Mittelschule sind.
Information und Kommunikation waren großgeschrieben. Hauptsächlich die Schülerinnen und Schüler bestritten diesen Abend: Mit einem Lichtertanz zur Eröffnung, mit Gesang, Musik und Akrobatik sowie mit der Präsentation des Gelernten. Aber die vielen verschiedenen Fächer, die am Gymnasium unterrichtet werden, weil diese Gesamtheit der Fächer, dieser bunte Strauß der Allgemeinbildung das Wesentliche dieser Schule ist, wurden dargestellt.
Abgerundet wurde dieser Abend durch die Vernissage der Künstlerin Andre Levlov sowie der Schülerinnen und Schüler der 6b-Klasse, die gemeinsam mit Levlov ein fächerübergreifendes Projekt machten. Dabei ging es um die vielen Sinneseindrücke, die hier verdichtet wurden. Und entsprechend diesen verschiedenen Sinneseindrücken konnten der Direktor Dr. Karl Digruber und die Projektinitiatorin Mag. Ursula Magnes auch die Gruppe „DO-Re-MI“ unter der Leitung von Irina Golubkowa begrüßen, die wahrlich hörenswerte gesangliche Darbietungen lieferte.