18.03.18

Die 4A hat den Durchblick

Eine Klasse steht im Biologie-Unterricht Kopf!

Elisabeth: In voller Größe & auf der Linse dem Kopf stehend

Schnitt in die Lederhaut

Geöffnetes Auge mit dem Glaskörper

Die Linse, mit Resten der Regenbogenhaut, liegt auf dem Glaskörper

Laura: In voller Größe & auf der Linse dem Kopf stehend

Die Netzhaut mit einer grün reflektierenden Schicht; Fotos: SchülerInnen der 4A-Klasse

Im Biologie-Unterricht lernten wir etwas über das Auge und entschieden uns, ein Auge genauer anzuschauen. Herr Prof. Franz Gapp brachte uns vier Rinderaugen mit, die wir mit einem Sezierbesteck zerlegten.
Zuerst schnitten wir mit einem Skalpell die Lederhaut des Auges ein und teilten es dann mit einer Schere in zwei Hälften. Jetzt konnten wir den Glaskörper und die darauf liegende Linse herausholen.
Hält man die Linse zwischen Daumen und Zeigefinger, erkennt man den Lupeneffekt sofort. Die MitschülerInnen waren zusätzlich verkehrt abgebildet. Auf der Innenseite des Auges leuchtete hinten die reflektierende Schicht der Netzhaut. An der Vorderseite betrachteten wir Pupille & Iris genauer und trennten die Hornhaut ab.
Wir freuen uns auf eine weitere Anatomie-Stunde und wollen in diesem Schuljahr noch Schweinherzen sezieren.
Theresa & Laura, 4A